Nutzung heute

Vom Bollwerk zum Kunstwerk

Zur Zeit werden nur die linksrheinischen Türme dauerhaft genutzt. Das 'Friedensmuseum Brücke von Remagen' ist dort untergebracht und zeigt in seiner Ausstellung von zeitgenössischen Fotografien und Dokumenten die Geschichte der Brücke und Schicksale von Soldaten der Kriegsgegner in sehr informativer Form.

Die Türme der rechts-rheinischen Seite und der ehemalige Eisenbahntunnel durch den Fels der Erpeler Ley wurden in den Jahren nach dem Krieg nur äusserst sporadisch für Einzelveranstaltungen genutzt (u.a. Theater im Tunnel). Sie befinden sich deshalb zur Zeit noch in einem sehr unberührten und authentischen Zustand. Gerade dieser Zustand war die Inspirationsquelle zur Schaffung des Brückenfestivals.