Künstler

Anna Stöcker

"Lichtkleid"

Stoff, Papier, Watte, Nachtleuchtfarbe, Höhe 2 m, 2009

"Ein Stück meiner inneren Welt als Realität schaffen und damit Realität verändern." - Anna Stöcker

Meine Arbeit ist in erster Linie von den Räumlichkeiten der Brückentürme beeinflusst worden. Dabei fiel meine Wahl auf den obersten Raum, der mich am meisten angezogen hat.
Bei meiner Recherche zu den Brückentürmen bin ich mehrfach auf die schwarze Madonna gestoßen. (Professor Adolf Wamper hat die Madonna aus dem Lehm des Kriegsgefangenen-Lagers modelliert. In der Kapelle "Die schwarze Madonna" im Stadtteil Kripp, steht eine Nachbildung der schwarzen Madonna mit Kind.) Bei meiner Idee hat mich diese Figur inspiriert, steht die Kapelle gleichsam auch für Stille und Andacht.
Beide Faktoren, die mich intuitiv beeinflusst haben, waren also zum einen die Räumlichkeiten zum anderen die Figur der schwarzen Madonna und deren Geschichte. Am Ende hat sich für mich alles zusammen gefügt und es kam die Vision des Lichtkleides auf. Mit dem Lichtkleid bekommt der Raum der Brückentürme und seine dunkle Geschichte ein anderes Gesicht, eine andere Aura.